Lisa Altmeier in Rheinland-Pfalz: Offene Debatte über Journalismus und Geld

Lisa Altmeier (50. Lehrredaktion) reist für das Projekt Crowdspondent um die Welt und berichtet darüber. Sie arbeitet unter anderem für den Bayerischen Rundfunk (PULS Reportage), das ZDF und die Süddeutsche Zeitung. Für #journalistenschule besuchte sie das Marion-Dönhoff-Gymnasium Lahnstein und die örtliche Berufsschule. 

Das Journalistenleben im Jahr 2018 ist ein trauriges: Wir gehören zu den unbeliebtesten Berufsgruppen, kaum einer vertraut uns und die Leute können unsere Arbeit immer schlechter von Werbung unterscheiden.

Zeit, etwas zu tun! Wir, die Alumni der DJS – Deutsche Journalistenschule München, sind davon überzeugt, dass wir in Zeiten von „Fake News“ und „Lügenpresse“-Rufen unsere Arbeit viel besser erklären müssen.

Deshalb gehen wir zum Tag der Pressefreiheit an unsere alten Schulen. Auch ich war an meiner Schule und an der örtlichen Berufsschule.

Die größte Herausforderung war es, den Abikurs bei Laune zu halten. In der Klasse waren nämlich aufgrund der Abi-Mottowoche sämtliche Schüler als ABC-Schützen verkleidet und noch etwas müde vom Feiern …

Wie ihr übrigens anhand des Fotos erahnen könnt, wurde es von einem Lehrer gemacht. Beim nächsten Mal würde ich eher einen kompetenten Schüler der Generation Instagram fragen.

„Hat euch in letzter Zeit ein Artikel/Bericht genervt oder aufgeregt?“ habe ich gefragt. Aus dieser Frage ergaben sich in alle vier Klassen spannende Diskussionen, unter anderem zu Kollegah und dem (inzwischen verschwundenem) Echo.

„Lisa Altmeier in Rheinland-Pfalz: Offene Debatte über Journalismus und Geld“ weiterlesen